BLOG TIPPS OUTFIT

INSTAGRAM: ECHTE FOLLOWER HABEN KEINEN WERT MEHR

Bevor ihr fragt: ich weiß, das Thema Instagram wurde hinreichend durchgekaut, ewig diskutiert. Da dieses Soziale Netzwerk für mich als Modeblogger aber so viel Relevanz hat, möchte ich auch gern noch meinen Senf hinzugeben. Außerdem scheint es immer wieder Neuerungen zu geben- Grund genug an die Diskussionen anzuknüpfen.

Als ich vor über 3 Jahren mit dem Bloggen begann, war mir Instagram zwar bekannt und ich begann auch zu dieser Zeit es zu nutzen. Aber auch nur privat- ich folgte da Freunden und Bekannten, likte ihr Fotos und hatte in meinem Feed höchstens 10 Bilder. Heute ist Instagram für mich super wichtig, einfach weil man dort viel schneller Menschen erreicht und Reichweite aufbauen kann. Viele Menschen werden so auf mich und meinen Blog aufmerksam- es ist einfach ein praktischer, schneller Weg. Aber hauptsächlich liebe ich Instagram für die tolle Interaktion, sie ist nicht bei jedem so ausgeprägt und herzlich, bei mir aber schon und ich bin sehr dankbar für all die lieben Menschen auf meinem Account.

In den vergangenen Zeilen habe ich euch erzählt, wieso ich Instagram (so gerne) nutze. Jetzt wird es Zeit für das eigentliche Thema dieses Blogbeitrages. Möglichst viele Follower- das ist wahrscheinlich der Wunsch von nahezu jedem professionellen Instagrammer. Klar, man möchte seine Reichweite erhöhen und neue Leute auf sein Profil bringen, schließlich verdient man daran und den neuen Kooperationen. Diese Dinge finde ich auch vollkommen legitim, allerdings hasse ich es, wenn Instagrammer anfangen unehrlich zu betrügen.

SCHUMMELN DURCH FOLLOWERKAUF UND WIE IHR DIESE ACCOUNTS ERKENNT

Und zwar mit dem Kauf von Followern (und Likes)- ich habe ein wenig recherchiert. Um viele Follower zu generieren kann man Apps nutzen oder mit einem Programm wie Bot. Über Bot habe ich hier mehr erfahren- das Programm liket Bilder und folgt Leuten in eurem Namen (, ohne dass ihr es kontrollieren könnt!). Durch diese Methode wächst euer Account!

Es mag absurd klingen, aber diese „Tricks“ nutzen mehr Instagrammer als ihr vielleicht denkt. Natürlich kann man das auch erkennen- schaut euch mal die Abonnenten näher an. Oft sind die „Follower“ Fake-Accounts ohne Profilbild und Bildern. Zudem befinden sich unter den Bildern dieser Leute verhältnismäßig wenige Likes und Kommentare. (An der Kommentaranzahl ist es oft offensichtlich!) 50.000 Follower aber nur 20 Kommentare- passt nicht zusammen, oder? Außerdem gibt es noch die Seite SocialBlade, hier seht ihr wer verdächtig schnell wächst.

WIE ACCOUNTS MIT GEKAUFTEN FOLLOWERN INSTAGRAM ZERSTÖREN

Als kleiner Instagram-Account hat man gegen so viele „große“ Profile kaum eine Chance- der Algorithmus sorgt dafür, dass fast nur noch Bilder von großen Accounts angezeigt werden (oder zumindest ganz oben im Feed!). So hat man weniger Chancen auf Likes, Kommentare oder neue Abonnenten und kann nicht wachsen! Ich finde das sehr ärgerlich, denn viele kleine Accounts (wie ich!) geben sich unheimlich viele Mühe.

MARKEN UND AGENTUREN FALLEN AUF SCHUMMELNDE ACCOUNTS REIN

Marken und Agenturen suchen große, reichweitenstarke Profile- schließlich profitieren sie von diesen, das ist mir einleuchtend. Allerdings fallen sie dabei ständig auf Accounts mit Fake-Followern rein- anscheinend schauen sich diese Firmen den Account überhaupt nicht richtig an. Ich hoffe bloß, dass man in Zukunft besser kontrolliert wer auf Instagram ehrlich arbeitet, denn meiner Meinung nach profitiert ein Unternehmen viel mehr von authentischen Instagrammern mit toller Community als von riesigen Profilen, mit haufenweise Fake-Followern.

Vielleicht könnt ihr nach diesem Beitrag auch erkennen, wie unfair große Accounts mit gekauften Followern Instagram zerstören- gerade kleinere Accounts gehen komplett unter! Ich finde diese Tricks einfach super mies und unfair.

Was meint ihr zum Thema Followerkauf?

13 thoughts on “INSTAGRAM: ECHTE FOLLOWER HABEN KEINEN WERT MEHR”

  1. Toller Beitrag und wahre Worte. Meiner Meinung nach liegt ein großes Problem bei Instagram selber. Mit dem alten Algorithmus war es sehr viel einfacher zu wachsen, auch als kleiner Account. Da viele Follower und viel Interaktion automatisch bessere Platzierungen und höhere Reichweiten bedeuten, wird der Zukauf und das Geschummel von einigen Agenturen sogar empfohlen. Das ist verdammt traurig.

    Warum Firmen allerdings mit Accounts kooperieren, die mit 100 geposteten (und oft noch nichtmal guten Bildern) angeblich 50k Follower haben und man auf dem ersten Blick sehen kann, dass das nicht echt ist, ist mir auch unbegreiflich.

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

  2. Ein schöner Beitrag! Ich gebe dir bei allem vollkommen Recht. Mir geht es genauso ohne ständiges Engagement und regelmäßiges Posten kann man mit seinem Instagram Account kaum wachsen. Leider kommt es nunmal auf die Followerzahl an um an Kooperationen usw. zu gelangen. Es ist wirklich erschreckend zu sehen bei wie vielen Accounts mir mehreren zehntausend Followern, die Bilder nur wenige hundert likes haben und so gut wie keine Kommentare. Dadurch wird man als kleiner „Blogger“ kaum geschätzt und wahrgenommen. Ich blogge mittlerweile auch schon 4 Jahre was eine wirklich lange Zeit ist und wie du schon sagst früher lief alles noch über den eigenen Blog nicht über Instagram. Erinnerst du dich noch als Google Friend Connect Follower mehr wert waren als Insta Likes oder Follower! Es ist vieles einfach so oberflächlich geworden und mit nur sehr viel Mühe, Arbeit und Zeit kann man sich durch die Masse hervorheben!
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!
    Liebe Grüße, Vivien

  3. Ja das ganze Thema ist wirklich nervig und natürlich wird es dadurch schwieriger für uns noch „kleine“ Blogger. Viele Firmen haben allerdings bereits Programme mit denen sie gekaufte Follower, Likes usw. erkennen. Aber klar – alle machen dies leider noch nicht… Uch denke wir sollten und nicht unterkriegen lassen – schließlich zählt der Inhalt am Ende doch mehr 🙂 lieber weniger und dafür “ wahre“ Follower ist doch ein ganz gutes Mantra 🙂
    Hab einen tollen Tag!
    Love Karo

    http://www.facebook.com/karolinkusche
    http://www.instagram.com/karolinkusche

  4. Hallo meine Liebe,
    ich finde, das Thema ist keineswegs durchgekaut. Ich glaube aber auch, dass Instagram das große Problem ist. Es kann nicht sein, dass die kleinen Accounts so in der großen Masse untergehen, das ist einfach unfair. Wir (die kleinen Accounts) müssen hart arbeiten um überhaupt mit der „Welle“ mitschwimmen zu können. Manchmal gibt es Zeiten, da würde ich mein Handy am liebsten wegglegen und Zeit mit meinem freund verbringen aber das geht ja leider nicht mehr weil ich ja immer wieder auf Instagram klicken muss, damit ich meine Follower nicht verliere. Das ist purer Stress …
    Naja, wir kleinen Accounts müssen zusammen halten und ich glaube, dass viele Firmen mittlerweile sehen, dass die kleinen Accounts viel Zielgruppenorientierter arbeiten als die großen 🙂
    Toller Beitrag!
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  5. Wow, besser hätte es niemand schreiben können. Ich gebe dir mit allem vollkommen Recht. Ich dagegen habe erst vor kurzem damit angefangen und muss sagen, ich hab es mir etwas leichter vorgestellt. Man muss wirklich viel Geduld und Zeit investieren. Ich zerbreche mir jetzt schon oft den Kopf, ob ich es wirklich etwas weiter schaffen könnte.
    Dir wünsche ich weiterhin ganz viel Erfolg 🍀
    Ein wirklich guter Beitrag 💋

    Ganz viele liebe Grüße
    Lili ☺️

  6. Ein tolles Outfit und mit Instagram gebe ich dir auch voll Recht – ist echt super schwierig geworden! Gute Bilder reichen schon lange nicht mehr!

    Schau doch mal bei mir vorbei, dort gibt es gerade eine schwarze Louis Vuitton Twist Lock Tasche im Wert von 2.500 Euro zu gewinnen und dabei kannst du für einen guten Zweck spenden: http://www.wie-hund-und-katze.com

    Liebst,
    Ricarda

  7. Sehr interessanter Beitrag! Ich kann dir nur zustimmen, dass Follower und Likes kaufen Instagram irgendwie kaputt macht. Ich finde aber auch, dass die vielen neuen Algorithmen auch zu viele Leute dazu verleiten. Es ist fast unmöglich wenn man nicht stundenlang aktiv ist neue Menschen zu erreichen. Ich selber merke auch, dass mein Engagement seit den vielen Änderungen deutlich zurückgeht. Mit 40k Abonnenten habe ich nämlich noch ungefähr gleich viele Likes/Kommentare wie mit 20k …einfach weil die Fotos durch den den neuen Algorithmus nicht mehr Leuten angezeigt wird.
    Irgendwie alles ein bisschen ärgerlich mit Instagram, aber generell nutze ich die App trotzdem gerne 🙂

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  8. Meine Liebe, ich muss sagen, dass mich in letzter Zwit Instagram so nervt! Ich kann nicht verstehen, dass die Firmen nur auf die Zahl achten. Irgendwie ist in letzter Zeit auch wieder etwas geändert worden. Ich verliere sehr viele und andere wachsen nur? Ist das denn bei mir alleine nur der Fall 😳Mittlerweile möchte ich meinen Fokus am liebsten nur auf meinen Blog legen, denn da sind meine wahren Follower unterwegs. Hab einen wunderschönen Abend meine Maus. Xo Julia http://fashionblonde.de

  9. Super Beitrag und ein ganz wichtiges Thema! Auch mich nervt das zurzeit sehr an Instagram. Ich habe gar keine Freunde mehr daran irgendwelche Sachen zu posten, sondern möchte am liebsten nur noch auf meinem Blog Posts veröffentlichen. Warum? Weil es mich dezent demotiviert die ganzen großen Profile zu sehen, die sich Follower dazu kaufen und die Firmen nur noch auf hohe Zahlen achten? Meiner Meinung nach sind Zahlen nicht wichtig, sondern der Inhalt, den der Instagrammer versucht zu vermitteln und diese sollten die Firmen auch mal unterstützen..

    Liebe Grüße
    Svenja // http://extremementsucre.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.