OUTFIT THOUGHTS

THOUGHTS: ÜBER DANKBARKEIT UND AKZEPTANZ

Heute möchte ich ein Thema ansprechen, welches mir sehr am Herzen liegt. Und zwar weil es so wichtig ist um mit sich selbst im Reinen zu sein, weil man nur so voran kommt und Ziele erreicht. Es geht hierbei um Dankbarkeit– dankbar sein, nicht nur „danke“ sagen, sondern fühlen. Ich weiß nicht, ob ihr versteht was ich meine, aber in meinen Augen steht und fällt mit Dankbarkeit und Akzeptanz alles.

UNZUFRIEDEN UND GENERVT- WARUM?

Viele Menschen sind unzufrieden- scheinbar mit allem. Sie reden alles und jeden schlecht, dabei liegt es meist nicht an ihren Mitmenschen oder ernsthaft blöden Situationen, oft ist man nicht bereit Dinge zu akzeptieren. Man sollte anfangen Dinge zu akzeptieren, vor allem die die man nicht ändern kann. Manchmal ist es so, dass wir eine blöde Zeit haben und uns auch mal selbst nicht mögen, aber das ist kein Grund permanent negativ zu denken und all unsere Mitmenschen durch unser Verhalten runter zu ziehen.

MECKERN WO ES NICHTS ZU MECKERN GIBT

Meiner Meinung nach sollte man sich darüber bewusst sein (oder auch werden), was man wirklich hat. Ich glaube, die meisten von uns leben an einem unglaublich sicherem Ort. Keiner von uns muss unter Krieg oder Hunger leiden. Ganz im Gegenteil- wir haben alles. Von allem genug. Ein sicheres und schönes zu Hause, jeden Tag ausreichend Essen, die Chance auf Bildung und Hilfe in jeder Lebenslage. Es scheint so selbstverständlich zu sein, dass scheinbar jeder auf hohem Niveau zu meckern hat, obwohl es nichts zu meckern gibt.

DANKBARKEIT UND AKZEPTANZ ERGEBEN ZUFRIEDENHEIT

Glaubt mir, ich war selbst ein eher pessimistischer Mensch. Überall war Negatives. Aber das ist es sicher nicht! Man muss anfangen das Gute zu sehen, dann ist es plötzlich da. Überall.

Ich muss dazu sagen, dass ich längere Zeit  sehr eingeschränkt im Leben war. Erst danach konnte ich sehen und fühlen, wie wertvoll es ist ein gesundes Leben zu führen. Obwohl es oft kleine Dinge sind,sie sind ganz besonders- denkt mal darüber nach!

2 thoughts on “THOUGHTS: ÜBER DANKBARKEIT UND AKZEPTANZ”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.